Referenzobjekt Emmen

Kundenreferenz Blickfang Plus

Please follow & like us 🙂

„Wir haben vor zehn Jahren schon einmal mit Atmoshaus gebaut.“ Familie S.

Urban & Ländlich

Der Standort ist geradezu perfekt mit guter Anbindung an das Verkehrsnetz, in Stadtnähe und mit atemberaubender Weitsicht. Die beiden Kinder der Bauherren und das vierbeinige fünfte Familienmitglied können sich ungeniert im Garten austoben, ohne dass Nachbarn gestört werden.

Zuerst waren gerundete Formen sowie ein prunkvoller Eingang mit Säulen und viel Glas gefragt. Schliesslich entschied sich die Familie jedoch für einen nüchtern modernen Flachdachbau, der sehr gut in die Umgebung passt. Architektonisch interessant ist die Integration von Veranda und Balkon in den gesamten Baukörper mittels fortgesetzter Dachbalken und Stützsäule. Der luftige Dachausschnitt lässt das Tageslicht fluten und verleiht dem Gebäude Leichtigkeit und Weite.
Voll automatisiert besonderen Wert legte der Bauherr auf eine gut vernetzte Hausautomation. «Ich finde, das gehört zu einem zeitgemässen Haus, steigert den Komfort und den Wiederverkaufswert», argumentiert er. Neben den üblichen Funktionen, wie Beschattung, Beleuchtung, Lüftung und Heizung, sind dem System auch die Videoüberwachung, die Alarm- und Multimediaanlage sowie die gesamte Küchenelektronik angeschlossen. «Via i-Pad oder i-Phone habe ich jederzeit von überall auf der Welt Zugriff auf das System», erklärt der Hausherr. Als grosser Musikliebhaber hat er ausserdem im ganzen Haus Akustikdecken einbauen lassen, die das Musikerlebnis perfektionieren.
Ein Highlight im Haus- inneren ist die schwebende Holztreppe, deren Stufen auf einer Seite eingemauert sind, auf der anderen mit einer durchgehenden Glaswand gesichert werden. Die Treppe wirkt auf diese Weise besonders leicht und elegant. Skulptural wird sie ins Zentrum des Wohnraumes im Erdgeschoss gerückt. Darum herum sind Koch-, Ess- und Wohnbereiche offen angelegt. Die Küche ist mit Edelstahlarbeitsplatte und hochwertigen modernen Geräten ausgestattet und sehr grosszügig gehalten. Ein Reduit bietet zusätzlichen Stauraum für Vorräte und Küchenutensilien. Raumhohe Fenster geben den Blick frei in die Berge. Dem Wohnbereich vorgelagert ist eine breite Veranda, an die eine weite Grünfläche grenzt. Eine niedere Steinmauer dient als Abschluss, dahinter erstreckt sich unverbaubares Landwirtschaftsgebiet. Die Gartengestaltung ist auf die beiden Vorschulkinder ausgerichtet. «Für sie ist der Rasen praktisch. Sie können darauf spielen und herumtoben», sagt der Bauherr. Auch er und seine Frau verbringen viel Zeit im Freien.
Elternsuite mit integriertem Bad Ebenfalls im Erdgeschoss sind der Eingangsbereich mit begehbarem Einbauschrank und eine Tagestoilette mit Dusche untergebracht. Im Obergeschoss sind die Privaträume der Familie um eine fünfzehn Quadratmeter grosse Galerie mit Sitzbereich angeordnet. Dies ist der Lieblingsplatz des Bauherren. Die beiden Töchter bewohnen je ein grosszügiges Kinderzimmer, die in mädchenhaftem Rosa und Violett gehalten sind. Sie teilen sich ein Badezimmer mit Dusche und Whirlpool. Die Eltern haben sich eine Ruheoase eingerichtet mit Schlafbereich, Ankleide und integriertem Bad. Alle Zimmer haben geräumige Einbauschränke mit LED-Beleuchtung, die sich beim Öffnen der Schränke automatisch einschaltet. Dem Elternbereich ist ein grosser gedeckter Balkon mit Loggia vorgelagert.
Im Untergeschoss sind ein Gäste- und ein Musikzimmer, ein Büro, die Keller- und Technikräume untergebracht. Das Haus verfügt über ein modernes, umweltfreundliches Heizungs- und Lüftungssystem. Der Baustandard des Hauses entspricht dem Minergiestandard, auf eine Zertifizierung wurde jedoch verzichtet. Auf den eigenen Carport legt der Bauherr grossen Wert.