Referenzobjekt Giswil

Kundenreferenz individuelles Design

Please follow & like us 🙂

„Ich fand es toll, dass ich die Grundrisspläne selbst zeichnen konnte und diese auch genau meinen Vorstellungen entsprechend von Atmoshaus umgesetzt wurden.“ Familie W.

Downloads

Raum für Flexibilität

Schon lange Familie W. vom eigenen Haus, in welchem auch die Praxis der Bauherrin sein sollte. In Giswil am Sarnersee hat das Paar das geeignete Grundstück gefunden und sein Eigenheim in Zusammenarbeit mit uns als Generalunternehmer realisiert.

Die junge Familie wohnte zuvor in einer Wohnung direkt am Sarnersee. Die Nähe zum See wollte die aktive Familie am neuen Wohnort nicht missen. Doch in Obwalden Bauland zu finden ist grundsätzlich schwierig; Bauland rund um den Sarnersee ist eine Rarität. Klar wäre es eine Option gewesen ein bestehendes Einfamilienhaus zu kaufen, doch der architekturinteressierte Bauherr hatte nebenbei eine Ausbildung zum Bauzeichner CAD absolviert, und es reizte ihn, sein Fachwissen für sein eigenes Projekt anzuwenden. Nach langer und intensiver Suche wurde das Paar auf eine ausgeschriebene Parzelle in Giswil aufmerksam. Aufgrund des Seeanstosses durch den unmittelbar neben dem Garten fliessenden Kanal und der Möglichkeit, ein Haus mit Flachdach zu errichten, entsprach dieses Grundstück genau ihren Vorstellungen. Um die eigenen Ideen zu verwirklichen, hatte das Paar mit uns einen Partner seines Vertrauens gefunden.

«Freunde von uns hatten schon mit Atmoshaus gebaut», erzählte uns der junge Bauherr. Das sei aber nicht das einzige Argument gewesen mit uns zu bauen, überzeugte sie doch unser Baustil und die Festpreisgarantie.

Durch die spezielle Grundstücksituation mit unmittelbarer Nähe zum Wasser liegt das Untergeschoss nicht unterirdisch, sondern direkt über dem Erdreich. Somit sind alle vier Etagen sichtbar, was das Haus höher erscheinen lässt. Schon von aussen wird angedeutet, dass das Haus in verschiedene Bereiche unterteilt ist. Während der Haupteingang, die Garage, der Hobbyraum und der Keller das Sockelgeschoss bilden, wirkt die Praxis mit separatem Eingang wie ein Anbau zum Haupthaus mit Attikageschoss.

Das Wohngeschoss mit Küche, Essbereich und Terrasse, von der eine Aussentreppe zum Garten führt, liegt auf der dritten Etage. Das Elternzimmer mit Masterbad, das Gäste- WC und das Zimmer von ihrer Tochter runden die Raumanordnung auf dieser Ebene ab. Ein rustikaler Parkettboden zieht sich durch die Küche und die restlichen Wohnräume und schafft ein behagliches Ambiente, während die gestrichene Wand beim Esszimmer einen farbigen Akzent setzt. Von hier aus geniesst die Familie mit ihren Gästen eine schöne Aussicht auf den See und die umliegende Natur.

Die Fenster hat der Bauherr in seinen Entwürfen gezielt platziert, sodass man im Raum einen schönen Rundumblick hat, ohne Einblicke zu gewähren. Noch schöner ist der Ausblick im Attikageschoss, wo das Wohnzimmer mit Cheminée und einem von der Decke herunterklappbaren TV-Gerät angesiedelt ist. Raumhohe Fenstertüren erweitern das Wohnzimmer nach draussen auf die grosse, fast ganz umlaufende Terrasse. Auf der zweiten Etage bzw. im Erdgeschoss sind zwei grosse Zimmer und ein grosses Bad mit begehbarer Dusche sowie zwei Nebenräume angesiedelt. «Im Moment nutzen wir diese zwei Zimmer als Gästezimmer und Büro. Unsere Tochter schläft noch im kleinen Zimmer oben neben der Küche, das als Büro angedacht ist», erklärt der Bauherr das Raumkonzept.

Die Planungs- und Bauphase behält das Paar in guter Erinnerung, wurde doch alles zur vollsten Zufriedenheit und termingerecht durch uns als Generalunternehmer realisiert.

Auch mit den Handwerkern war das Paar zufrieden, es schätzte ihre Pünktlichkeit und ihre sorgfältige Arbeit.

«Wir geniessen unser Haus, die Ruhe hier im Quartier und die Nähe zum See und zu den Bergen. Noch dazu ist es gar nicht weit, wenn wir einmal in die Stadt fahren wollen», schwärmt die Bauherrin, und man sieht ihr die Freude an, als sie auf der Terrasse steht und ihr Blick zufrieden in die Ferne schweift.

© traumhaus/Tanya Hasler