Atmoshaus back

Fertighaus, Holzhaus oder Massivhaus?

Fertighaus, Holzhaus oder Massivhaus?

Massiv- oder Fertighaus, Stein auf Stein oder Holzhaus

Teilen

Welche Bauweise ist die richtige für mein Einfamilienhaus?

Ein Haus bauen - ganz individuell und nach Mass, das ist der Traum vieler Menschen. Doch ist erst die Entscheidung gefallen, den Hausbau in die Tat umzusetzen, stellt sich die Frage: Massiv- oder Fertighaus, Stein auf Stein oder Holzhaus? Viele denken, dass sich mit massiver Bauweise nicht viele Wünsche und Bedürfnisse einbringen lassen. Wir behaupten jedoch genau das Gegenteil. Obwohl unsere Häuser aus Stein und Beton gebaut werden, ist nicht alles «in Stein gemeisselt».

Massivhaus bauen

Haus bauen in Massivbauweise

Die Planung und Ausführung finden in genauester Zusammenarbeit mit unseren Bauherren statt. Die Baumaterialien werden auf die Baustelle geliefert und dort von unseren Partnern verarbeitet und Stein auf Stein errichtet. Unsere Massivhäuser werden ebenso kostentransparent, termingerecht und schlüsselfertig übergeben wie Häuser mit Fertigbauelementen. Es können jedoch auch einzelne Arbeitsleistungen, also beispielsweise der Bodenleger oder der Küchenbauer einzeln beauftragt oder in Eigenleistung durchgeführt werden. Wie der Begriff „Massivhaus“ andeutet, sind die meist verwendeten Materialen hier Beton, Stein und Holz. Steine werden in ihrer vielfältigen Art zum Beispiel als Kalksand- oder Porenbetonstein für das Mauerwerk benutzt, Beton für Geschossdecken aber auch Holz für die Dachkonstruktion.

Vorteile von Massivhäusern

Der gute Schutz vor Wärme im Sommer und die Regulierung der Raumfeuchtigkeit sind die wohl besten Vorteile für die Bewohner eines Massivhauses. Zudem lassen die flexiblen Raumgestaltungsmöglichkeiten viel Platz für die Wünsche und Kreativität der Bauherrschaft. Sind während der Bauphase oder auch später Anpassungen bei Türen, Fenstern oder Installationen gewünscht, lassen sich diese leichter vornehmen als bei einem Holzbau. Ein massiver Baustoff verfügt aufgrund seiner Masse ausserdem über die ausgezeichnete Eigenschaft, Wärme zu speichern. Das ist besonders im Herbst und im Frühling sehr angenehm und wirkt sich positiv auf die Heizkosten aus.

Auch der Wiederverkaufswert sollte beim Hausbau bedacht werden, welcher bei einem Massivhaus deutlich höher ist als beispielsweise bei einem Fertighaus. Dazu kommt auch die lange Nutzungsdauer.

Wussten Sie das…
…Beton wiederaufbereitet und wiederverwendet werden kann? Auch in Sachen Wiederverwendung kann dieser erstklassige Baustoff punkten.

Haus bauen mit Fertigelementen

Fertighäuser unterscheiden sich im Wesentlichen von einer kürzeren Bau- und Trocknungszeit des Mauerwerks und niedrigeren Baukosten im Vergleich zu Massivhäusern. Doch darunter leiden auch der Wiederverkaufswert und die Nutzungsdauer. So geben Gutachten die absolute Mindestnutzungsdauer von Massivhäusern mit 80 bis 100 Jahren an, jene Fertighäuser nur mit 40 bis 60 Jahren.

Fertigelementbau
Hozhaus oder Massivhaus mit Holzfassade

Haus bauen in Holzbauweise

Was in Nordeuropa schon seit Jahren als Standard im Hausbau gilt, breitet sich auch hier zu Lande immer weiter aus. Reine Holzhäuser lassen sich in allen Varianten erstellen. Sie sind sowohl als Fertighausvariante oder Architektenhaus zu erwerben, können jedoch auch als massives Blockbohlen-Haus gebaut werden. Holz ist durch seine leichte Bearbeitbarkeit sowie in heutiger Zeit vor allem durch seine Nachhaltigkeit einer der beliebtesten Baustoffe.

Aus preislichen Gründen, entscheiden sich die meisten Bauherren jedoch für den Hausbau in Massivbauweise. Bei baugleicher Ausführung, fallen bei Holzhäusern ca. 10% mehr Kosten an.

Wer aufgrund der rustikalen Atmosphäre trotzdem nicht auf den Baustoff Holz verzichten möchte, kann sein Massivhaus mit einer Holzfassade ausstatten. (siehe Beispielfoto auf der linken Seite)

Fazit

Eine generelle Antwort auf die Frage, welcher Baustil der Bessere ist, gibt es nicht und ist individuell nach Vorlieben und Budget zu beantworten. Wir unterstützen Sie gerne bei der Entscheidung und bieten eine kostenlose Beratung an.

Scroll to top